G.E.M Logo
Markendefinitionen
Markenerklärungen

G·E·M Datenbank

Die G·E·M Datenbank ermöglicht Ihnen die Recherche nach Publikationen zum Thema „Marke“. Bitte geben Sie im Feld „Stichwort“ Ihren Suchwunsch ein: Autor (bei einsilbigen Namen eingrenzen durch Vorname oder Titel, z.B. Franz-Rudolf Esch oder Esch, Prof.) , Titelstichwort, Exakter Titel, Schlagwort/Fachbegriff, Sammelbegriffe (z.B. Awards, Stories), Medium oder Verlag.

Und wenn Sie erfahren wollen, wo Sie einen in der G·E·M Datenbank nachgewiesenen Titel finden, klicken Sie hier.


Nutzenleiter.

Vershofen, Wilhelm: Nutzenleiter. Aufgliederung des Ertrags- oder Nutzenerlebnisses

Zusammenfassung:

Wilhelm Vershofen, Begründer der Verbrauchsforschung in Deutschland, hat in seinen grundlegenden Forschungen die so genannte "Nutzenleiter" entwickelt, die schematisch
die "Nutzenerwartungen" gliedert, die der Konsument beim Kauf irgendwelcher Güter (unbewusst) anstellt:

- Stofflich-technischer = Grundnutzen
und
- Seelisch-geistiger = Zusatznutzen

Diesen Zusatznutzen unterteilt Vershofen in
- aus der sozialen Sphäre = Geltungsnutzen
und
- aus der persönlichen Sphäre = Erbauungsnutzen

Diesen unterteilt Vershofen weiter in Erbauungsnutzen
- aus Leistung (Schaffensfreude)
und
- aus Wertung (Zuversicht)

Letzteren unterteilt Vershofen in
- ästhetischer Art (Harmonie)
und
- ethischer Art (Ordnung).

Vershofen hat die Ergebnisse seiner Forschung 1940 niedergeschrieben in seinem Werk:
Handbuch der Verbrauchsforschung
Erster Band, Grundlegung
Carl Heymanns Verlag, Berlin 1940
(vergriffen)

Kapitel IV: Das Feld der qualitativen Verbrauchsforschung
Seiten 61 bis 86

Die "Aufgliederung des Ertrags- oder Nutzenerlebnisses" (später "Nutzenleiter" genannt) beschreibt Vershofen auf den Seiten 69 bis 72.

Diese Seiten finden Sie unten als Download.

Ausführlich beschäftigt sich Prof. Dr. Wilhelm Bierfelder mit Vershofens Nutzen-Leiter ("oder besser Baum-Struktur") in seinem Beitrag "Vershofens Nutzen-Leiter re-aktiviert" im Jahrbuch der Absatz- und Verbrauchsforschung, 1979, Heft 4, Seiten 343-350 (GfK-Nürnberg e.V.).

Pdf

PDF zur Publikation als Download

weitere Informationen:

Wilhelm Vershofen, *25.12.1878 in Bonn, †30.04.1960 in Tiefenbach. Dr. phil., Dr. oec. h.c., Ordinarius für Wirtschaftswissenschaften an der Handelshochschule Nürnberg, Begründer der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), deren Leiter 1934-1956.

 

Redaktion/Copyright:

Wolfgang K.A. Disch
wolfgang_ka_disch@t-online.de

Versteckte Quellen:

Reeves, Rosser:
This is a U.S.P.


Disch, Wolfgang K.A.:
Marketing Mix.


Disch, Wolfgang K.A. :
Half the Money I spend.


Parkinson, C. Northcote:
The Art of Communication


Rogers, Everett M. :
Diffusion of Innovations.


Disch, Wolfgang K.A.:
Der »Rockefeller-Effekt«.


Vershofen, Wilhelm:
Nutzenleiter.


Smith, Wendell R.:
Market Segmentation


Verne, Jules:
Visionen für 2889.


Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V., Publikationen.
Online im Internet; URL: http://www.gem-online.de/datenbank/index.php/
[Stand: 25.04.2014, 10:56:43]