G.E.M Logo
Markendefinitionen
Markenerklärungen

G·E·M Datenbank

Die G·E·M Datenbank ermöglicht Ihnen die Recherche nach Publikationen zum Thema „Marke“. Bitte geben Sie im Feld „Stichwort“ Ihren Suchwunsch ein: Autor (bei einsilbigen Namen eingrenzen durch Vorname oder Titel, z.B. Franz-Rudolf Esch oder Esch, Prof.) , Titelstichwort, Exakter Titel, Schlagwort/Fachbegriff, Sammelbegriffe (z.B. Awards, Stories), Medium oder Verlag.

Und wenn Sie erfahren wollen, wo Sie einen in der G·E·M Datenbank nachgewiesenen Titel finden, klicken Sie hier.


Marke und Hirnforschung

Ahlert, Prof. Dr. Dieter und Dr. Peter Kenning: Marke und Hirnforschung. Status quo.
(2004).

Art der Arbeit:

In: marketingjournal, Heft 7-8/2004, Seiten 44-46

Zusammenfassung:

Die Autoren schreiben zu:
- Die Hemisphärentheorie bezieht sich primär auf die Lokalisierung der Sprachareale
- Die Zuordnung von Händigkeit und Sprache ist nicht eindeutig
- Die Lokalisierung von "Emotionen" ist nach wie vor weitgehend unbekannt.

Ihr Fazit:
Reflektiert man den Status quo der Hemisphärentheorie, so kommt man zu dem Ergebnis, dass sie den Status einer exakten Theorie nicht mehr beanspruchen kann. Vielmehr handelt es sich um eine Heuristik, die einen wahren Kern beinhaltet, mämlich: dass Marken immer auch eine emotionale Komponente beinhalten sollten. Für die Markenpraxis ändert sich insofern kaum etwas.

Für die weitere wiss. Analyse scheint die Hemisphärentheorie jedoch deutlich an Bedeutung zu verlieren. Angesichts der rasanten Entwicklung der neurowissenschaftlichen Methoden darf man aber zuversichtlich sein, dass dieses "theoretische Vakuum" nur von kurzer Dauer sein wird.

Europa-Fachpresse-Verlag
München 2004
3 Seiten

 

Redaktion/Copyright:

Wolfgang K.A. Disch
wolfgang_ka_disch@t-online.de

Versteckte Quellen:

Reeves, Rosser:
This is a U.S.P.


Disch, Wolfgang K.A.:
Marketing Mix.


Disch, Wolfgang K.A. :
Half the Money I spend.


Parkinson, C. Northcote:
The Art of Communication


Rogers, Everett M. :
Diffusion of Innovations.


Disch, Wolfgang K.A.:
Der »Rockefeller-Effekt«.


Vershofen, Wilhelm:
Nutzenleiter.


Smith, Wendell R.:
Market Segmentation


Verne, Jules:
Visionen für 2889.


Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V., Publikationen.
Online im Internet; URL: http://www.gem-online.de/datenbank/index.php/
[Stand: 24.04.2014, 19:30:09]