G.E.M Logo
Markendefinitionen
Markenerklärungen

G·E·M Geschichte

Die Wurzeln der heutigen Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens finden sich im Jahr 1910:

Am 22. Dezember 1910 errichteten in Berlin Mitglieder des 1903 in Berlin gegründeten "Verband der Fabrikanten von Markenartikeln e.V." (1948 in Wiesbaden als "Markenverband e.V." wiedergegründet) und dessen Geschäftsführer Dr. Max Gabriel einen Verein mit dem Namen "Markenverband e.V.". Eingetragen in das Vereinsregister des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte am 23. Januar 1911.

Zweck dieses Vereins war die Bekämpfung unlauterer Wettbewerbshandlungen im geschäftlichen Verkehr. Als Mitglied konnte jeder Fabrikant von Markenartikeln, jeder Händler mit Markenartikeln sowie Richter, Rechtsanwälte, Schriftsteller und Redakteure beitreten.

Zur Vermeidung von Verwechslungen mit dem "Markenschutzverband e.V." (ehemals "Verband der Fabrikanten von Markenartikeln e.V.") wurde am
1. Februar 1939 der Name geändert in "Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V.". Eingetragen in das Vereinsregister des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte am 4. Oktober 1939 unter der Nr. VR 1215.

In der neuen Satzung heißt es: Die Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens bezweckt, das Markenwesen durch Gründung und Erhaltung wissenschaftlicher Institute, durch wissenschaftliche Untersuchungen, Veranstaltung von Vorträgen, Besichtigungen und dergl. zu erforschen. Die Mitgliedschaft kann von natürlichen Personen, die das Reichsbürgerrecht besitzen, von juristischen Personen, Vereinen ohne Rechtsfähigkeit und Gesellschaften des Handelsrechts erworben werden.

1944 enden die Aktivitäten der "Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens".

Zehn Jahre danach, am 15. Juni 1954, treffen sich in Wiesbaden Mitglieder des 1948 in Wiesbaden wiedergegründeten "Markenverband e.V." und dessen Geschäftsführer Dr. Hans Lutz, um die "Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V." wieder ins Leben zu rufen.

Bereits seit geraumer Zeit, so Karl Saebeler, Vorsitzender des "Markenverband e.V.", habe der Vorstand ein Bedürfnis empfunden, neben die wirtschaftspolitische und firmenbetreuende Organisation des Markenverbandes eine besondere Gesellschaft zu stellen, die die Tatsachenforschung auf dem vielfältigen Gebiete des Markenwesens betreibe und fördere.

Karl Saebeler fasst das Ergebnis der Diskussion dahin zusammen, dass unter den Anwesenden über die Notwendigkeit der wirtschaftswissenschaftlichen Erforschung des Markenwesens durch eine selbständige Gesellschaft volle Einigkeit bestehe. Die Erschienenen beschließen für die von ihnen vertretenen Firmen einstimmig, sich zu einem Verein mit dem Namen "Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens" zusammenzuschließen.

In der Satzung heißt es: Die Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens ist ein eingetragener Verein mit dem Zweck, die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Erforschung des Markenwesens zu fördern. Sie soll diesen Zweck durch Gründung und Erhaltung Wissenschaftlicher Institute, durch eigene wissenschaftliche Untersuchungen und Veröffentlichungen, durch Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses, durch Zusammenarbeit mit anderen Forschungseinrichtungen im In- und Ausland sowie durch die Veranstaltung von Vorträgen und Besichtigungen erreichen. Die Mitgliedschaft kann von natürlichen und juristischen Personen, von Vereinen mit und ohne Rechtsfähigkeit und von Gesellschaften des Handelsrechtes erworben werden.
Die "Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V." wird unter der
Nr. VR 1475 eingetragen in das Vereinsregister beim Amtsgericht Wiesbaden.

Die Gesellschaft, 1910 in Berlin gegründet, 1944 aufgelöst, 1954 in Wiesbaden von 32 Mitglieds-Unternehmen des Markenverbandes als selbständige, unabhängige Gesellschaft wiedergegründet, kehrt nach Berlin zurück. Ab 2. Januar 2007 lauten die Koordinaten:

G·E·M Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V.
Unter den Linden 42
10117 Berlin
Tel. 0 30 / 20 61 68-22
Fax: 0 30 / 20 61 68-777
eMail: info@gem-online.de
Internet: www.gem-online.de

 

Vorstand/Vorsitzende/Präsidenten der G·E·M

1910 - 1916

Dr. Max Gabriel, GF Verband der Fabrikanten von Markenartikeln e.V., Berlin
Dr. Hans Rosemann, Lysoform Desinfektionsmittel, Berlin

1916 - 1919

Dr. Max Gabriel (s.o.)
Dr. Oscar Troplowitz, P. Beiersdorf & Co., Hamburg

1919 - 1933

Dr. Max Gabriel (s.o.)
Friedrich Kufeke, R. Kufeke, Fabrik diät. Nährmittel, Bergedorf/Hamburg

1933 - 1936

Hugo Theunert, Kathreiner GmbH, München-Berlin
RA Joseph Leidgens, GF Markenschutzverband, Berlin

1936 - 1939

Hugo Theunert (s.o.)
Arthur Schütte, Ferd. Mülhens "4711", Köln

1939 - 1944

Paul Harnischmacher, Werner & Mertz A.-G., Mainz

 

1954 - 1957

Karl Saebeler, Deutsche A.G. für Nestlé-Erzeugnisse, Frankfurt/Main

1957 - 1964

Herbert Schütte, Ferd. Mülhens "4711", Köln

1964 - 1974

Alfred Mahler, Unifranck vormals Franck und Kathreiner Lebensmittelwerke GmbH, Ludwigsburg

1974 - 1987

Dr. Rudolf Bossle, Nestlé Deutschland AG, Frankfurt/Main

1987 - 1994

Walter Eggers, Eckes-Gruppe, Nieder-Olm/
Löwenbräu AG, München

1994 - 2002

Dr. Wolfgang Majer, Nestlé Chocoladen GmbH, Frankfurt/Main

2002 - 2007

Peter-Michael Thom,
Merck Selbstmedikation GmbH, Darmstadt/
Rentschler Arzneimittel GmbH, Laupheim/
MEDICE Arzneimittel, Iserlohn

2007 -

Friedrich Neukirch, Vorsitzender der Geschäftsleitung
der Klosterfrau Healthcare Group, Köln


100 Jahre G·E·M
Die Geschichte der Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens
1910 - 1939 - 1954 - 2010

Recherchiert und aufgezeichnet von Wolfgang K.A. Disch
New Business Verlag, Hamburg 2011
Hrsg. von der G·E·M
2011, 116 Seiten,
98 Abb.
16,80 € plus Versand
http://www.gem-online.de/books

 

German Society
for Research on
Brands and Branding

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V., Organisation.
Online im Internet; URL: http://www.gem-online.de/organisation/geschichte.php/
[Stand: 28.07.2014, 08:15:13]