G.E.M Logo
Markendefinitionen
Markenerklärungen

Der G·E·M Markendialog

Der G·E·M Markendialog wurde 1997 ins Leben gerufen, um Themen aus dem Bereich Marke im Dialog zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis aufzubereiten. Ein aktuelles Thema der Marke wird in drei Unterthemen gegliedert, jeweils von einem Wissenschaftler und einem Unternehmensvertreter behandelt und mit dem Auditorium diskutiert.

Die Vorträge werden dokumentiert und veröffentlicht in der Schriftenreihe "G·E·M Markendialoge".

 

20. G·E·M Markendialog

Donnerstag, 25. Februar 2016,
09.30 bis 17.15 Uhr


SEMINARIS CampusHotel Berlin,
Science & Conference Center
Takustraße 39, 14195 Berlin-Dahlem

»Innovation neu denken – Energie für die Marke«

Innovation bedeutet „Erneuerung“. Es entsteht etwas „Neuartiges“. Neuartige (neue) Produkte sind ein Bereich; klassisch sind auch die Verbesserung von Prozessen im Unternehmen, die Erschließung neuer Absatzmärkte und neuer Bezugsquellen. Heute greift Innovation weiter: Neben Produkt- und Anwendungs-Innovationen treten Service-Innovationen, Marketing-Innovationen, Channel-Innovationen, Customer Journey Innovationen, Mediamix-Innovationen, Soziale Innovationen, Positionierungs-Innovationen, Geschäftsmodell-Innovationen. Ein Denken in Innovationen fordert ein Ausbrechen aus den bestehenden Denkmustern (vgl. „Innovation neu denken“ auf dem Einlegeblatt zum Programm). Das bringt neue Energien für die Marke.

Keynote: Kunststück Innovation – was erfolgreiche Innovatoren verbindet
Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Jörg Bullinger
Senator der Fraunhofer-Gesellschaft

Block 1: Wandel im Wertewandel verlangt innovatives Denken in der Markenführung

Aus der Wissenschaft:
Die Generation Z in ihrer Rolle als „etwas anderer“ Konsument
Prof. Dr. Christian Scholz, Universität des Saarlandes, Autor des Buches „Generation Z. Wie sie tickt, was sie verändert und warum sie uns alle ansteckt“

Aus der Praxis:
Umstellung der Markenkommunikation in Reflexion auf den Wertewandel
Reinhard Zillessen, Direktor Marketing Ford-Werke GmbH, Köln

Block 2: Innovation als „neue Kombinationen“ zur Verfügung stehender Ressourcen

Aus der Forschung:
Von Schumpeter lernen
Wolfgang K.A. Disch, GF G·E·M, Hamburg, forscht und publiziert zu Schumpeters Entrepreneur, Innovation und schöpferischer Zerstörung

Aus der Praxis:
Innovativ rund um das Reiskorn
Sohrab Mohammad, Geschäftsführender Gesellschafter Reishunger GmbH (gegr. 2011), Bremen

Block 3: Innovationen brauchen eine Unternehmenskultur

Aus der Wissenschaft:
Innovationen im Unternehmen verankern
Prof. Dr. Sören Salomo, Professor für Innovation Management, DTU – Technical University of Denmark, Kopenhagen; Co-Autor des Buches „Innovationsmanagement“

Aus der Praxis:
Mit Begeisterung flexibel
Dr. Michael Seibold, Geschäftsführer Hauff-Technik GmbH & Co. KG, Hermaringen, 2015 zum 6. Mal in Folge mit dem „Innovationspreis TOP 100“ ausgezeichnet; Co-Autor des Buches „Vom Hidden Champion zum Brand Champion“

Am Vorabend:

Mittwoch, 24. Februar 2016, 18.30 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 20. G·E·M Markendialog und
Verleihung des »G·E·M Award 2016« an
Herbert Hainer
Anschließend Dinner-Buffet

Teilnahmegebühr:
G·E·M Mitglieder 400,- €, Nichtmitglieder 800,- €, Hochschullehrer 100,- €, Studenten 50,- €

Veranstalter:
G·E·M, Unter den Linden 42, 10117 Berlin

Geschäftsstelle:
Wolfgang K.A. Disch, Bondenwald 23, 22453 Hamburg,
Tel. 0 40 / 410 31 48, Fax: 0 40 / 410 12 76, info@gem-online.de

Bericht


19. G·E·M Markendialog

Donnerstag, 19. Februar 2015,
09.30 bis 17.15 Uhr


SEMINARIS CampusHotel Berlin,
Science & Conference Center
Takustraße 39, 14195 Berlin-Dahlem

„Die digitale Beschleunigung verlangt mehr Markenführung“

Die gravierenden Veränderungen der digitalen Transformation gehen nicht spurlos an den Marken vorbei. Es wächst das Unbehagen der Menschen an der von der digitalen Welt ausgelösten Wandlungsbeschleunigung. In Zeiten wie diesen gewinnt Markenführung im Markt und im Unternehmen an Bedeutung.

Keynote: Wieviel digitale Beschleunigung verträgt der Mensch?
Prof. Dr. Werner Thiede, Regensburg. Theologe und Publizist,
Autor u.a. des Buches „Die digitalisierte Freiheit“

Block 1: Digitale Beschleunigung vs. Etablierte Unternehmen

Aus der Wissenschaft:
Wirkungsvolles Cross-Channel Management in Zeiten des digitalen Wandels
Prof. Dr. Thomas Rudolph, Universität St. Gallen

Aus der Praxis:
Die Antworten auf die digitale Welt im Unternehmen verankern
Oliver Hempel, Head of Global Digital Marketing and eCommerce, Faber-Castell, Stein
German Schulz, Leiter Marken-Management, VfL Wolfsburg, Wolfsburg

Block 2: Hektisches Reagieren vs. Nachhaltiges Vertrauen

Aus der Wissenschaft:
Real, Digital, Social? Egal: Hauptsache Marke
Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, EBS Business School, Oestrich-Winkel

Aus der Praxis:
Warum Unternehmen mit verzögerten Entscheidungen erfolgreich sind
Marcus Macioszek, Marketingleiter der Gerolsteiner Brunnen GmbH & Co. KG, Gerolstein

Insert:
In today's digital world: Marketing's new and re-designed 7 P's

Toni Keskinen, Helsinki, und Wolfgang K.A. Disch

Block 3: Back to the Essentials vs. Trend Hopping

Aus der Wissenschaft:
Das unerschütterliche System der Marke. Was kommt, was geht, was bleibt?
Erste Ergebnisse einer aktuellen Trendstudie der G·E·M

Prof. Dr. Dirk-Mario Boltz, HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin

Aus der Praxis:
Moderierter Forschungsinput der Teilnehmer am 19. G·E·M Markendialog
Prof. Dr. Carsten Baumgarth und Prof. Dr. Dirk-Mario Boltz

Am Vorabend:

Mittwoch, 18. Februar 2015, 19.00 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 19. G·E·M Markendialog und
Verleihung des »G·E·M Award 2015« an
Prof. Götz W. Werner
Laudator: Franz-Peter Falke, Präsident Markenverband
Anschließend Dinner-Buffet

Veranstalter:
G·E·M, Unter den Linden 42, 10117 Berlin

Geschäftsstelle:
Wolfgang K.A. Disch, Bondenwald 23, 22453 Hamburg,
Tel. 0 40 / 410 31 48, Fax: 0 40 / 410 12 76, info@gem-online.de

Bericht

18. G·E·M Markendialog

Donnerstag, 20. Februar 2014,
09.30 bis 17.15 Uhr


SEMINARIS CampusHotel Berlin,
Science & Conference Center
Takustraße 39, 14195 Berlin-Dahlem

„Das digitale Zeitalter fo(ö)rdert Markenführung über alle Sinne“

Wie ist Markenerleben möglich, wenn Mensch und Marke räumlich voneinander getrennt sind? Wenn der Mensch der Marke nicht analog begegnet, sondern über den Bildschirm virtuell? Wenn die Marke vom Menschen nicht direkt mit allen Sinnen – sehen, hören, riechen, schmecken und tasten – wahrgenommen werden kann?

Block 1: Beziehungen zu Marken durch sinnliches Erfahren

Aus der Wissenschaft:
Über den Verlust der Menschen an Sinnerfahrung
Prof. Dr. Wilhelm Schmid, Philosoph, Berlin

Aus den sechs G·E·M Foren:
Wie Marken wirken, sprechen, klingen, duften, sich anfühlen und schmecken
Moderation: Dr. Oliver Nickel, Managing Partner SWELL GmbH, Nürnberg

Block 2: Das digitale Zeitalter fordert neue Ansätze für die Markenführung über alle Sinne

Aus der Wissenschaft:
Alles verschwindet. Vom Aufgalopp der Virtualität
Bernd Kauffmann, Generalbevollmächtigter und Geschäftsführer Stiftung Schloss Neuhardenberg, Berlin

Aus der Praxis:
Die neuen Möglichkeiten, Marken in der digitalen Welt erlebbar zu machen
Uwe Munzinger, Sasserath Munzinger Plus, Berlin

Block 3: Das digitale Zeitalter fördert neue Möglichkeiten für die Markenführung über alle Sinne

Aus der Wissenschaft:
Spiegelneuronen als Brücke in die digitale Welt
Prof. Dr. Peter Kenning, Zeppelin Universität, Friedrichshafen

Aus der Praxis:
Wie das Web sinnlich wahrnehmbare Dimensionen erschafft
Torsten Henning Hensel, Head of Strategy, GREENKERN International GmbH,
Berlin - Agenturgruppe Aperto

Am Vorabend:

Mittwoch, 19. Februar 2014, 19.00 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 18. G·E·M Markendialog und
Verleihung des »G·E·M Award 2014« an
Dr. h.c. August Oetker

Teilnahmegebühr:
G·E·M Mitglieder 400,- €, Nichtmitglieder 800,- €, Hochschullehrer 100,- €, Studenten 50,- €

Kontakt:
G·E·M, Unter den Linden 42, 10117 Berlin, Tel. 0 30 / 20 61 68-0, Fax: 0 30 / 20 61 68-777, info@gem-online.de
Geschäftsstelle Hamburg: Tel. 0 40 / 410 31 48, Fax: 0 40 / 410 12 76, info@gem-online.de

Bericht



17. G·E·M Markendialog

Donnerstag, 28. Februar 2013,
09.30 bis 17.15 Uhr


SEMINARIS CampusHotel Berlin,
Science & Conference Center
Takustraße 39, 14195 Berlin-Dahlem

„Marken brauchen Preisführung“

Preisführung bedeutet: Der Marken-Inhaber setzt, bestimmt, steuert, dirigiert den Preis in den Absatzwegen, mit denen er seine Endkunden erreichen will. Das gilt für Hersteller-, Handels- und Dienstleistungs-Unternehmen gleichermaßen.

Block 1: Marke und Preisführung – 100 Jahre Rückschau

Studie der G·E·M, die geschichtliche und theoretische Erkenntnisse aufbereitet – bis zurück ins Jahr 1896, als 23 Berliner Drogisten den Anstoß zur Einführung der Preisbindung durch den sie beliefernden Fabrikanten gaben. Eingestreut in den Bericht:

  1. Der Preis als Orientierungsgröße für den Konsumenten.
    Eine Langfrist-Beobachtung.
  2. Als das Instrument „Preisbindung der 2. Hand“ (1974) verloren ging.
    Ein Zeitzeuge berichtet.

Block 2: Marke und Preishoheit – Status quo und Ausbruch

Plädoyer für die Preissteuerung/Preisbindung durch den Marken-Inhaber.
Wissenschaft und Praxis beziehen Position.

Block 3: Streitgespräch – Marken brauchen Preisführung

Durch die Konzentration im Handel hat sich das Kräfteverhältnis zugunsten des Handels verschoben. Dies trifft vor allem mittelständische Hersteller. Aktuell wird die doppelte Preishoheit des Handels vor dem Hintergrund wachsender Eigenmarken beklagt. Also ungleiche Voraussetzungen bei Hersteller und Handel, wenn es um Preisführung geht. Im Hintergrund die Angst vor dem Kartellamt: Preisabsprachen.

Zum Streitgespräch auf dem Podium treffen sich von 14.30 bis 17.00 h in zwei Runden: Hersteller, Handel, Wettbewerbszentrale, Kartellamt, Wissenschaft, Marken- und Rechtsberater, Richter, Zeitzeugen und Fachjournalisten

Am Vorabend:

Mittwoch, 27. Februar 2013, 19.00 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 17. G·E·M Markendialog und
Verleihung des »G·E·M Award 2013« an
Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell

Kontakt:
G·E·M, Unter den Linden 42, 10117 Berlin, Tel. 0 30 / 20 61 68-0, Fax: 0 30 / 20 61 68-777, info@gem-online.de
Geschäftsstelle Hamburg: Tel. 0 40 / 410 31 48, Fax: 0 40 / 410 12 76, info@gem-online.de

Bericht



16. G·E·M Markendialog

Donnerstag, 23. Februar 2012,
09.30 bis 17.15 Uhr


SEMINARIS CampusHotel Berlin,
Berlin-Dahlem

„Markenführung vor drei großen Herausforderungen“

Herausforderung I:
Markenführung braucht Dynamisierung


Prof. Dr. Christoph Burmann,
Lehrstuhl für innovatives Markenmanagement (LiM), Universität Bremen

Lothar Korn,
Leiter Marketing Kommunikation, AUDI AG, Ingolstadt

Herausforderung II:
Ethik und Nachhaltigkeit in der Markenführung schaffen Vertrauen


Prof. Dr. Nicole Fabisch,
Professorin für Marketing und internationales Management, EBC Hochschule Hamburg

Reinhard Schneider
Vorsitzender der Geschäftsführung Werner & Mertz GmbH, Mainz

Herausforderung III:
Markenführung mit Facebook, Twitter & Co. – Ja, aber wie?


Prof. Dr. Marc Drüner,
Professur für Marketing und Innovationsmanagement, Steinbeis-Hochschule Berlin SHB

Levis von Bothmer
Key Account, Google Germany, Hamburg

Florian Wieser
Mitinhaber der Herausforderer-Agentur coUNDco, Zürich/London, Leiter Community Building

Am Vorabend:

Mittwoch, 22. Februar 2012, 19.00 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 16. G·E·M Markendialog und Verleihung des »G·E·M Award 2012« an Albert Darboven

Bericht



15. G·E·M Markendialog

„Markenstrategien im Spannungsfeld Hersteller – Handel“

Donnerstag, 24. Februar 2011 in Berlin-Dahlem

Thema 1:
Markenstrategien aus der Sicht des Herstellers


Prof. Dr. Thomas Rudolph,
Lehrstuhl für BWL und Marketing, Universität St. Gallen,
sowie Direktor des dortigen Forschungszentrum für Handelsmanagement

Dr. Reinhard Zinkann,
Geschäftsführender Gesellschafter, Miele & Cie. KG, Gütersloh,
sowie Vizepräsident Markenverband

Thema 2:
Markenstrategien aus der Sicht des Handels


Prof. Dr. Werner J. Reinartz,
Direktor des Seminars für Handel und Kundenmanagement, Universität zu Köln,
sowie des Institut für Handelsforschung

Josef Sanktjohanser,
Vorstand REWE Group, Köln,
sowie Präsident Handelsverband Deutschland (HDE)

Thema 3:
Kooperative Markenstrategien von Hersteller und Handel


Prof. Dr. Bernhard Swoboda,
Professur für Marketing und Handel, Universität Trier

Willi Schwerdtle,
Vice President Global Customer Business Development, Procter & Gamble, Schwalbach am Taunus

Franz-Friedrich Müller
Geschäftsführer Markant AG, Pfäffikon/Schweiz

Moderation:

Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Richard Köhler
Emeritus am Marketing-Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend:

Mittwoch, 23. Februar 2011, 19.00 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 15. G·E·M Markendialog und Verleihung des „G·E·M Award“ 2011

Bericht



14. G·E·M Markendialog

"Markenführung in strukturell veränderten Märkten“
Müssen wir die Basis der Marke neu definieren?

25. Februar 2010 in Berlin-Dahlem

Thema 1:
Innovationen im Absatzsystem Marke


Professor Dr. Anton Meyer
Institut für Marketing, Ludwig-Maximilians-Universität München

Karl Matthäus Schmidt
Vorstandssprecher quirin bank AG, Berlin

Holger Feldmann
Geschäftsführer Nespresso Deutschland GmbH, Düsseldorf

Thema 2:
Vertrauen schaffende Marken-Kommunikation


Professor Dr. Ingo Balderjahn
Lehrstuhl für Marketing an der Universität Potsdam

Tina Müller
Corporate Senior Vice President Henkel AG & Co. KGaA, Düsseldorf

Thema 3:
Nachhaltig gelebte Unternehmenskultur und Marken-Erfolg


Professor Dr. André Habisch
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Erich Harsch
Vorsitzender der Geschäftsführung dm-drogerie markt GmbH + Co. KG, Karlsruhe

Moderation:

Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Richard Köhler
Emeritus am Marketing-Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend:

Mittwoch, 24. Februar 2010, 19.00 Uhr
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 14. G·E·M Markendialog und Gastvortrag von Leo A. Nefiodow: „Ein Blick in die Zukunft. Strukturwandel in Wirtschaft und Gesellschaft“

Bericht


13. G·E·M Markendialog
"Marken im Einfluss des Internet"

5. März 2009 in Berlin-Dahlem

Thema 1:
Spezifische Herausforderungen des Internet an die Markenführung


Professor Dr. Marcus Schögel
Institut für Marketing und Handel, Universität St. Gallen

Jörg-Alexander Ellhof
Leiter Internationale Marketing-Kommunikation, Renault SAS, Frankreich

Thema 2:
Chancen des Internet für die Markenführung


Professor Dr. Claudia Fantapié Altobelli
Institut für Marketing, Helmut-Schmidt-Universität –
Universität der Bundeswehr Hamburg

Dr. Hans-Willi Schroiff
Corporate Vice President Market Research/Business Intelligence,
Henkel AG & Co. KGaA

Thema 3:
Brand Communities im Web


Professor Dr. Hans H. Bauer
Lehrstuhl für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Marketing II,
Universität Mannheim

Lars Wöbcke
Communication & Corporate Marketing Director der Nestlé Deutschland AG

Moderation:
Prof. Dr. Dr. h.c. Dr. h.c. Richard Köhler,
Emeritus am Marketing-Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend:
Mittwoch, 4. März 2009, 19.00 Uhr:
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 13. G·E·M Markendialog und Gastvortrag "Internet als Teil der Medienkultur"
von Hans-Joachim Otto MdB, Berlin

Bericht


12. G·E·M Markendialog
"Wie lassen sich Marken im demographischen Wandel führen?"

28. Februar 2008 in Berlin-Dahlem

Thema 1:
Markenwechsel im Lebenszyklus der Nachfrager


Prof. Dr. Nicole Koschate
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Jens Lönneker
Geschäftsführer rheingold Institut für qualitative Markt- und Medienanalysen, Köln

Thema 2:
Lebenslange Markenbindung


Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein
Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Sebastian Schwanhäußer
Managing Director Schwanhäußer Industrie Holding (Schwan-STABILO), Heroldsberg

Thema 3:
Herausforderungen an die Marken-Kommunikation


Professor Dr. Tobias Langner
Bergische Universität Wuppertal

Dr. Peter Haller
Geschäftsführer Serviceplan Gruppe für innovative Kommunikation, München

Moderation:
Prof. Dr. Dr. h.c. Richard Köhler,
Emeritus am Marketing Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend:
Mittwoch, 27. Februar 2008, 19.00 Uhr:
Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 12. G·E·M Markendialog und Gastvortrag „Wandel der Werte in der Gesellschaft“
von Dr. Notker Wolf OSB, Rom

Bericht


11. G·E·M Markendialog 2007:
"Auf welchen Wegen mit Marken wachsen?"

22. Februar 2007 in Frankfurt/Main

Thema 1:
Internationalisierung


Prof. Dr. Markus Voeth
Universität Hohenheim, Stuttgart

Frank Winter
General Manager Lexus bei Toyota Deutschland, Frankfurt/Main

Thema 2:
Horizontalisierung


Prof. Dr. Dr.h.c. Christian Homburg
Universität Mannheim

Jürgen Plüss
ehem. Miele & Cie. KG, Gütersloh

Thema 3:
Vertikalisierung


Prof. Dr. Joachim Zentes
Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Axel Bree
Geschäftsführer Bree Collection GmbH & Co. KG, Isernhagen

Moderation:
Prof. Dr. Dr.h.c. Richard Köhler, Emeritus am Marketing-Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend:
Mittwoch, 21. Februar 2007, 19:00 Uhr: Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 11. G·E·M Markendialog und Gastvortrag "Grenzen des Wachstums einer Marke" von Prof. Dr. Alexander Deichsel, Genf/Hamburg

Bericht


10. G·E·M Markendialog 2006:
"Wo lauern Gefahren für die Marke?"

23. Februar 2006 in Frankfurt/Main

Thema 1:
Gefahren von innen
Fallstricke in der Markenführung


Prof. Dr. Christian Blümelhuber
Université Libre de Bruxelles

Hans G. Güldenberg
brandCreation, Frankfurt/Main

Thema 2:
Gefahren von außen
Angriffe auf langfristige Markenstrategien


Prof. Dr. Hermann Sabel
Universität Bonn, Institut für Gesellschafts- und Wirtschaftswissenschaften

Jürgen Seidler
ehem. Mitglied des Direktoriums Henkel KGaA, Düsseldorf

Thema 3:
Wie lernt man Markenführung?


Prof. Dr. Torsten Tomczak
Universität St. Gallen

Dr. Oliver Nickel
Managing Director ICON ADDED VALUE GmbH, Nürnberg

Moderation:
Prof. Dr. Dr.h.c. Richard Köhler, Marketing-Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend:
Mittwoch, 22. Februar 2006, 19:00 Uhr: Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 10. G·E·M Markendialog und Gastvortrag "Branding by Darwin - Was Marken-Verantwortliche von der Natur lernen können" von Michael Brandtner.

Begleitende Ausstellung:
"Hans Domizlaff - sein markentechnisches Schaffen"

Bericht

 

9. G·E·M Markendialog 2005:
"Wie entstehen starke Marken?"

24. Februar 2005 in Frankfurt/Main

Thema 1:
Markenpersönlichkeit und Markenidentität -
Eine Wachstumschance?


Prof. Dr. Christoph Burmann
Universität Bremen, LS Innovatives Markenmanagement

Dr. Reinhard Zinkann
Geschäftsführender Gesellschafter Miele & Cie. KG, Gütersloh

Thema 2:
Hirnforschung, Kognitionspsychologie und Markenführung -
Neuland mit Nebenwirkungen?


Prof. Dr. Peter Kruse
Universität Bremen, nextpractice GmbH

Timm Richter
Leiter Unternehmensentwicklung Tchibo GmbH, Hamburg

Thema 3:
Markendehnung - Gefahr für die Markenstärke?


Prof. Dr. Martin Benkenstein
Universität Rostock

Norbert A. Platt
CEO Richemont International SA, Genf; bis Herbst 2004
President - CEO der Richemont-Marke Montblanc International, Hamburg

Moderation:
Prof. Dr. Dr.h.c. Richard Köhler, Marketing-Seminar der Universität zu Köln

Am Vorabend, 23. Februar, 19.00 Uhr:
Kleiner Empfang der G·E·M für die Teilnehmer am 9. G·E·M Markendialog
Gastredner: Prof. Dr. Dieter Stolte,
Herausgeber Die Welt und Berliner Morgenpost, zuvor Intendant des ZDF

Bericht

 

8. G·E·M Markendialog 2004:
"Marke: Erfolgsfaktor auch in Zukunft?"

Thema 1:
Was eine Marke ist, bestimmt der Kunde

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Justus-Liebig-Universität Gießen
Dr. Klaus L. Wübbenhorst, GfK AG, Nürnberg

Thema 2:
Marken brauchen Führung

Prof. Dr. Christoph Burmann, Universität Bremen
Dr. Rolf Kunisch, Beiersdorf AG, Hamburg

Thema 3:
Marke 2029

Prof. Dr. Joachim Zentes, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
Prof. Dr. Uwe Specht, Henkel KGaA, Düsseldorf

50 Jahre G·E·M
Am Vorabend, 25. Februar 2004, feierte die G·E·M ihr 50-jähriges Bestehen (Wiedergründung 1954):
Begrüßung durch Peter-Michael Thom, Vorsitzender des Vorstandes der G·E·M
Grußwort von Johann C. Lindenberg, Vorsitzender des Markenverbandes
Festrede von Pater Dr. Albert Ziegler: Mensch - Gesellschaft - Vertrauen - Marke: ein Beitrag zur Erforschung des Markenwesens

Bericht

 

7. G·E·M Markendialog 2003:
"Marken-Kommunikation auf dem Prüfstand"

Thema 1:
Markenpositionierung und Markenstärke durch integrierte Kommunikation?

Prof. Dr. Volker Trommsdorff, Technische Universität Berlin
Jo Dinslage, Nestlé Deutschland AG, Frankfurt am Main

Thema 2:
Bestimmung eines optimalen Kommunikationsmixes

Michael K. Stanko, Stanko & Partner GmbH, Hamburg

Thema 3:
Messung der Effizienz der Marken-Kommunikaion

Prof. Dr. Hartwig Steffenhagen, Technische Hochschule Aachen
Axel Dahm, Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, Hamburg
Dr. Oliver Nickel, icon brand navigation group, Nürnberg

 

6. G·E·M Markendialog 2002:
"Wertorientierte Markenführung versus shareholder value?"

Thema 1:
Wie bewertet die Börse Marken?

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Justus-Liebig-Universität Gießen
Wolfgang Wagner, PricewaterhouseCoopers, Berlin
Jan Lindemann, Interbrand, London

Thema 2:
Bewertung von Markentransfer-Strategien und Unternehmenswert

Prof. Dr. Torsten Tomczak, Universität St. Gallen
Dr. Bruno Sälzer, Hugo Boss AG, Metzingen

Thema 3:
Controlling des Marken-Portfolios

Prof. Dr. Dr.h.c.mult. Heribert Meffert, Universität Münster
Dr. Manfred Stach, Unilever Bestfoods Europe, Rotterdam

 

5. G·E·M Markendialog 2001:
"E-Communication und Marken"

Thema 1:
Markenstrategien im Internet

Prof. Dr. Arnold Hermanns, Universität der Bundeswehr München
Bernd Wilhelm, Kellog's Deutschland GmbH, Bremen

Thema 2:
Beziehungs-Management im Online-Marketing

Prof. Dr. Hermann Diller, Universität Erlangen-Nürnberg
Dr. Oliver Nickel, Icon Webmax, Nürnberg

Thema 3:
Multimedia-Kommunikation für Marken

Prof. Dr. Günter Müller, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Prof. Thomas Heilmann, Scholz & Friends Berlin GmbH

 

4. G·E·M Markendialog 2000:
"Marktdurchdringung durch Markenpolitik -
die Ausbreitung der Marke in neue Bereiche"

Thema 1:
Die zunehmende Bedeutung von Dienstleistungs-Marken

Prof. Dr. Manfred Bruhn, Universität Basel
Dr. Thomas Andresen, Icon Brand Navigation AG, Nürnberg

Thema 2:
Wirksame Marken-Kommunikation trotz Informationsüberlastung

Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch, Justus-Liebig-Universität Gießen
Eduard Thometzek, Württembergische Versicherungsgruppe, Stuttgart

Thema 3:
Ingredient-Branding

Prof. Dr. Michael Kleinaltenkamp, Freie Universität Berlin
Prof. Dr. Werner F. Ludwig, EBARA Pumps Europe SpA, Italien

 

3. G·E·M Markendialog 1999:
"Warum sind Marken erfolgreich?"

Thema 1:
Was lehren 100 Jahre Markenerfahrung für die Zukunft?

Prof. Dr. Peter Hammann, Ruhr-Universität Bochum
Dr. Frank Schobert, Procter & Gamble GmbH, Schwalbach

Thema 2:
Innovation - Lebensnerv der Marke

Prof. Dr. Henrik Sattler, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dr. Raimund Wildner, GfK-Marktforschung, Nürnberg

Thema 3:
Zielgenaueres Marketing (target marketing)

Dr. Helene Karmasin, Institut für Motivforschung, Wien
Rainer Camphausen, Effem GmbH, Verden

 

2. G·E·M Markendialog 1998:
"Strategien zur Schaffung und Erhaltung von Markenloyalität"

Thema 1:
Kundenbindung durch Innovation

Prof. Dr. Volker Trommsdorff, Technische Universität Berlin
Dr. Manfred Lange, CPC Deutschland GmbH, Heilbronn

Thema 2:
Kundenbindung durch Direkt-Marketing

Prof. Dr. Jörg Link, Universität Kassel
Ulrich Dirk Frey, Frey Beaumont-Bennett GmbH, Düsseldorf

Thema 3:
Kundenbindung durch produktbegleitende Dienstleistungen

Prof. Dr. Bernd Stauss, Katholische Universität Eichstätt
Karl-Heinz Ringel, Nestlé Deutschland AG, Frankfurt am Main

 

1. G·E·M Markendialog 1997:
"Markenloyalität, Markentreue"

Thema 1:
Voraussetzungen für das Entstehen von Markenloyalität

Thomas Quink, Dipl.-Kfm., Universität zu Köln
Dr. Manfred Stach, Deutsche Unilever GmbH, Hamburg

Thema 2:
Merkmale markentreuer Konsumenten

Prof. Dr. Peter Weinberg, Universität des Saarlandes, Saarbrücken
Bernhard Jackel, GfK AG, Nürnberg

Thema 3:
Markenführung zur Erhaltung von Markenloyalität

Prof. Dr. Ralph Berndt, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Dr. Matthias Sander, Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Heinz Wiezorek, Coca-Cola GmbH, Essen

 

   20. G·E·M Markendialog

   Programm

   Bericht

Schriftenreihe
G·E·M Markendialoge

2015:
Die digitale Beschleunigung
verlangt mehr Markenführung


2014:
Das digitale Zeitalter
fo(ö)rdert Markenführung
über alle Sinne


2013:
Marken brauchen Preisführung


2012:
Markenführung
vor drei großen Herausforderungen


2011:
Markenstrategien im Spannungsfeld
Hersteller - Handel


2010:
Markenführung in strukturell veränderten Märkten


2009:
Marken im Einfluss des Internet


2008:
Wie lassen sich Marken im demographischen Wandel führen?


2007:
Auf welchen Wegen mit Marken wachsen?


2006:
Wo lauern Gefahren für die Marke?


2005:
Wie entstehen starke Marken?


2004:
Marke: Erfolgsfaktor
auch in Zukunft?


2003:
Markenkommunikation auf dem Prüfstand


2002:
Wertorientierte Markenführung versus shareholder value?


2001:
E-Communication und Marken


2000:
Marktdurchdringung durch Markenpolitik


1999:
Warum sind Marken erfolgreich?


1998:
Strategien zur Schaffung und Erhaltung von Markenloyalität


1997:
Markenloyalität, Markentreue


Diese Dokumentationen sind zum Preis von
10,00 EUR plus Versand erhältlich im
G·E·M Book Shop.

G·E·M
Unter den Linden 42
10117 Berlin
Tel.: 0 30 / 206 168-47
Fax: 0 30 / 206 168-747
info@gem-online.de


 

Wenn Sie diesen Text lesen können, bedeutet das, daß Ihr Browser den Web-Standard Cascading Style Sheets (CSS) für graphische Darstellung nicht beherrscht. Wir verwenden CSS zur Formatierung der Seiten, bitte wundern Sie sich daher nicht, wenn mangels CSS die Darstellung nun etwas seltsam erscheint.

Quelle: Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V., Veranstaltungen.
Online im Internet; URL: http://www.gem-online.de/veranstaltungen/markendialog/markendialog.php/
[Stand: 27.05.2016, 14:15:16]